Home      Über uns      Kontakt      Impressum      Archiv

Herzlich Willkommen! Sie haben die Seiten des Forum Politik und Geschwisterlichkeit aufgeschlagen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch. Klicken Sie sich durch. Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, wenn Sie unser Anliegen teilen.

Neue Verantwortung für Friedensstifter

14. November 2015

Erklärung der Präsidentin der Fokolar-Bewegung, Maria Voce, zu den terroristischen Anschlägen in Paris.

Polizei mit Gewehren patroulliert vor dem Eiffelturm nach den Anschlägen vom 13. November 2015
Quelle: www.focolare.org

"Angesichts der dramatischen Ereignisse in Paris und auch kürzlich derer in anderen Regionen der Welt trauern wir mit den direkt Betroffenen und all jenen, die an die Einheit der Menschheitsfamilie glauben.

Bei aller Sprachlosigkeit und der entschlossenen Verurteilung ähnlicher Terrorakte gegen das menschliche Leben stellt sich uns auch die Frage: Haben wir alle Schritte getan und alle möglichen Maßnahmen ergriffen, um mehr Solidarität, mehr Gleichheit, mehr Gütergemeinschaft in der Welt herzustellen, die der Gewalt und den terroristischen Aktionen den Boden entziehen?

Es ist logisch, dass es keine einheitliche Antwort auf diese perverse Situation gibt, aber es ist genauso logisch, dass eine unkontrollierte Reaktion auf die Gewalt diejenigen nicht zurückdrängen wird, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die lebendigen Kräfte in den Völkern und ihre Sehnsucht nach Frieden zu vernichten.

Es bleibt die Überzeugung lebendig, dass die Welt auf dem Weg zur Einheit ist und dass sie die Gewalt der Waffen überwinden kann. Sie lebt in den Herzen jener, die jeden Menschen lieben und für die Zukunft der Menschheitsfamilie arbeiten durch politisches Handeln, wirtschaftliche Maßnahmen und Rechtsnormen.

Die Fokolar-Bewegung weint mit den Weinenden, aber sie glaubt an den Weg des Dialogs, an die Annahme und an die Wertschätzung des anderen, gleich welcher Herkunft, welcher ethnischen Zugehörigkeit und welchen religiösen Credos er ist.

Gemeinsam mit allen, die verschiedene Verantwortungen für den Frieden tragen und dafür auch persönliche Risiken eingehen, erneuern und verstärken die Fokolare ihren Einsatz für Versöhnung, Dialog und Gemeinschaft, sie schaffen Plattformen für Begegnungen auf allen Ebenen und an allen Orten, um den Schrei der Menschheit aufzunehmen und in neue Hoffnung zu verwandeln."

senkrechte Leiste mit verschiedenen Bildern