Home      Über uns      Kontakt      Impressum      Archiv

Herzlich Willkommen! Sie haben die Seiten des Forum Politik und Geschwisterlichkeit aufgeschlagen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch. Klicken Sie sich durch. Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, wenn Sie unser Anliegen teilen.

Mahnwache für Frieden in Syrien

Schon beim ersten Mal waren es über 100 Teilnehmer: Vertreter des Stadtrates verschiedener Parteien, Christen der unterschiedlichen Kirchen, Muslime und andere Friedensfreunde und alle Altersgruppen.

Mit Lichtern und Schweigen zeigten sie ihre Solidarität, eine starke Atmosphäre, die auch Passanten zum Mitmachen einlud. Auch Geflüchtete aus Syrien schlossen sich an und waren dankbar für diese Geschwisterlichkeit.

Bei der 2. Mahnwache hatten sich auch 50 Jugendliche, die gerade im Zentrum Frieden eine Auszeit lebten, angeschlossen.

Ein junger Mann aus Syrien: Ich finde das gut. Kann ich auch mitmachen?

Einer der ältesten Teilnehmer (85 Jahre) äußerte: Eine halbe Stunde in der Kälte zu stehen, ist schon ganz schön lang. Aber die Menschen im Krieg in Syrien haben das viel länger zu ertragen.

Ein anderer Passant: Wir wollen den Menschen in Syrien mit unserem Schweigen und unserem Licht sagen: Wir haben euch nicht vergessen. Wir wollen die guten Gedanken stärken durch Schweigen oder auch Gebet.

Mahnwache für Frieden in Syrien in Solinger Fußgängerzone

Auch die strenge Kälte hinderte viele nicht an der Teilnahme an der 3. Mahnwache mit der Haltung, auch dies aus Solidarität mit den Menschen in Syrien auszuhalten. Ein syrischer Flüchtling, der nur leicht bekleidet war, und dem man riet, doch nach zu Hause zu gehen, um sich nicht zu erkälten, sagte: "Für Syrien tu ich alles."

Die Mahnwachen für den Frieden werden jetzt monatlich fortgesetzt.

Grossaufnahme vom Schild: Mahnwache für den Frieden in Syrien

senkrechte Leiste mit verschiedenen Bildern